Skip to main content

Puppenstuben als Sammelobjekt

Puppenstuben sind eines der schönsten Sammelobjekte überhaupt – und dabei ist “schön” wirklich auf die Schönheit des ganzen bezogen. Denn Puppenstuben sind eine kleine “heile Welt”, die wir selbst erschaffen können. Mit dem Sammeln von Puppen, Puppenmöbeln und Zubehör – sprich mit dem Aufbau einer Puppenstube – fangen auch Erwachsene wieder an zu spielen und begeistern sich für eine Welt, die sie in ihrer Kindheit verloren glaubten.

Doch dies ist keineswegs so. Puppenstuben sind auch heute noch ein beliebtes Sammel- und Spielobjekt. Das beweist auch die Tatsache, dass die Firma Playmobil seit einigen Jahren immer wieder neue Puppenhäuser auf den Markt bringt. Sie sind wohl die bekanntesten Puppenstuben der heutigen Zeit und selbst schon Sammelobjekte. Denn gerade die ersten Playmobil Puppenstuben aus den 80er Jahren werden heute von Sammlern mit hohen Preisen gehandelt. Sie stellten ein Haus des beginnenden 20. Jahrhunderts dar – mit typischen Möbeln, aber auch Zubehör wie frühe Autos und Reiterregimenter.

Puppenstuben

Einziger Nachteil der Playmobil Spielzeuge: da sie aus Plastik sind, vertreiben sie einiges von dem typischen Nostalgie-Charakter. Diesen haben dagegen moderne Puppenstuben ganz aus Holz durchaus noch. Deshalb sind sie ebenfalls beliebt unter Sammlern. Auch viele Kinder können mit ihnen das Abenteuer Puppenhaus erleben. Zu jedem Feiertag oder Ehrentag kommt ein weiterer Bewohner oder ein Möbelstück ins Haus dazu. Oft wird auch vieles selbst gebaut – das ist heute ebenso wie es schon in vergangenen Zeiten war.

Doch glücklich kann sich schätzen, wer noch eine alte Puppenstube aus der Vorkriegszeit besitzt. Sie sind extrem rar geworden. Dabei waren Puppenstuben damals ein sehr häufiges Geschenk an Mädchen, die damit schon einmal die Führung eines Haushalts lernen sollten.

Kunstvoll wurden die Puppenstuben damals hergestellt, die Püppchen waren sogar aus Porzellan und hatten wertvolle Kleider.

Aber diese wunderschönen Puppenstuben gingen zum großen Teil während der Kriege des 20. Jahrhunderts und der Flucht verloren oder wurden zerstört. Und dennoch: die Erinnerung an diese besonderen Geschenke, welche oft nur in der Weihnachtszeit bespielt werden durften bleibt. Und wer noch heute ein solches Objekt in seinem Besitz hat, der kann sich eines wahren Schatzes erfreuen. Auch der finanzielle Wert solcher Puppenstuben ist sehr hoch einzuschätzen.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *